Kaffeereise – Begleite coffeekult nach Ruanda

Muraho Rwanda! Hallo Ruanda! Diesmal in echt!

Kaffeereise - Begleite coffeekult nach Ruanda
Kaffeereise – Begleite coffeekult nach Ruanda

Mit unseren coffeekult-Röstungen nehmen wir dich immer wieder geschmacklich mit auf Reisen rund um die Welt.

Auf unserer virtuellen BLOG-Reise „MIT COFFEEKULT AUF WELTREISE: – 5 TOP Kaffee-Destinationen“ konntest du ja bereits ein wenig Welt-Luft schnuppern und in die coffeekult-Kaffeedestinationen eintauchen. 

JETZT geht’s richtig los!

Du willst mehr von unseren Kaffeepartnern wissen, noch tiefer in die coffeekult-KAFFEE-Welt eintauchen? Du willst ganz genau sehen, woher wir unseren Rohkaffee beziehen?

Kaffeereise

Dann kommt mit uns mit nach

RUANDA

coffeekult QUALITY-CHECK

Das coffeekult-Versprechen kennst du sicherlich schon: Wir beziehe unsere Rohware direkt und aus den besten Anbaugebieten der Welt, mit vielen unserer Kaffeebauern haben wir seit Jahren eine tiefe Verbundenheit.

Eines dieser besonderen Anbaugebiete ist RUANDA, im Herzen Afrikas. Viele haben schon unsere coffeekult-Röstung aus Ruanda schätzen und lieben gelernt, denn aus ihr schmeckt man das pochende, bunte, einzigartige Herz Afrikas.

Unseren „Kaffee – aus dem Herzen Afrikas, ins Herz der Alpen!“ haben wir dir bereits im coffeekullt-BLOG vorgestellt und genau auf die Spuren dieses ganz besonderen Kaffees und der ganz besonderen Frau dahinter begeben wir uns in der kommenden Woche. 

coffeekult goes RUANDA

Das erwartet dich:

Am kommenden Sonntag geht es los. coffeekult begibt sich zusammen mit Immaculee Steinlechner direkt nach Ruanda. Immaculee ist dort aufgewachsen und mit Kaffeekirschen so groß geworden, wie viele von uns mit Äpfeln oder Birnen. Sie hat es geliebt die roten Kaffeekirschen heimlich von den Bäumen zu naschen und jetzt – mittlerweile als echte Tirolerin – will sie mehr Menschen vom Kaffee aus ihrer alten Heimat begeistern.

Ihre Familientradition des Kaffeeanbaus wird mittlerweile von ihrer Cousine Umuhoza und ihrem Mann Josias fortgeführt. Nach jahrelanger harter Arbeit ist die Familie nun so weit, Kaffeebohnen selbst zu exportieren und da will die ehemalige kaffeekirschennaschende Imma als Tirolerin helfen und den Familienkaffee in den Umlauf bringen. Das nennt coffeekult echte Nachhaltigkeit! 

Lust auf einen kleinen Vorgeschmack?

  • Unser Flug führt uns am Sonntag via Wien und Istanbul in das quirlige KIGALI, die Hauptstadt Ruandas. Sie liegt ungefähr in der Mitte des Landes und erstreckt sich über mehrere Hügel, Grate und Täler. Die Stadt bietet eine lebhafte Restaurantszene, ein reges Nachtlebe UND natürlich Kaffee, Kaffee, Kaffee. Immaculee wird uns die Kaffeebohnen-Szene der Stadt zeigen.
  • Dann geht es weiter an den malerischen Kiwusee, durch den die Staatsgrenze zwischen Ruanda und der Demokratischen Republik Kongo geht. Dort wird uns Immaculee in der Coocamu Musasa Cooperative auch ihre Familie vorstellen und dann besuchen wir gemeinsam Farmer und weitere fairtrade-zertifizierte Kooperativen aus dem Rutshiro und Karongi District, die sich allesamt zusammengeschlossen haben, um den Rohkaffee ohne Umwege und Zwischenhändler exportieren zu können. Der in der Region sehr nährreiche und vulkanische Boden hat eine ganz besondere Arabica-Sorte gedeihen lassen.

coffeekult wird dich in den kommenden Tagen auf dem Laufenden halten – mit vielen schönen Bildern, Videos und Berichten aus dem

HERZEN AFRIKAS:

AUS RUANDA

instagram-social-media-icon

Kult teilen

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kaffeereise - Begleite coffeekult nach Ruanda